Stille Spiegelungen auf dem Mars

Nachmittags spiegeln sich Berge und Eis im ruhigen Wasser.

Und Abends wandern wir (!) über den Mars. Auf der Storøen Insel ungefährt 25 km von Uumanaaq entfernt – so schreibt Denis in seiner Ankündigung für den Tag – „gibt es eine spektakuläre Graphitschicht, die Sulfide enthält und deshalb eine farbige rotte Verwitterung aufweist.“
Rötliches Gestein, ein kleiner See am Rand mit dem duftenden flachen Nadelholz. Bizarres Wurzelwerk vom Weiden.

Und als Cosima kommt vergisst Denis die Zeit und seine an der Bucht auf die Rückfahrt wartenden Passagiere. Es gibt ja so viel geologisch Interessantes. Nicht das wir unbedingt sooo schnell nach Hause wollten ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.