Somnath, Priester, Kastenwesen

Der Shiva-Tempel in Somnath ist wirklich beeindruckend. Aber er darf nicht fotografiert werden. Oben auf den Dachfirsten sehe ich Figuren, die aussehen, wie Wasserspeier, die aber kein Wasser speien. Die Säulen sind geschmückt mit Reliefs von Tänzerinnen. An der Rückseite des Tempels werden die Säulen gerade von Bambusgerüsten aus renoviert. Vom Eingang aus rechts gesehen werden Geschichten von Shiva bildlich dargestellt. Eine halbe Schule wird dort gerade entlang geführt. Hinter dem Tempel donnert der Ozean an die Ufer. Gewaltige Wellen, die hoch über die Felsen spritzen.

Ravi erzählt über Hindupriester.
Um Priester zu werden, muss man kein Brahmane (also aus der Priesterkaste) sein. Priester können Mitglieder aller Kasten werden. Einzige Ausnahme ist die Kaste der Unberührbaren. Elfi fragt, was wäre, wenn sich ein Unberührbarer in einer fremden Stadt als Mitglied einer anderen Kaste ausgibt und so Priester wird. Ravi meint, Priester würden immer nur in ihrer eigenen Stadt bleiben. Wir fragen, was ist in Städten wie Frankfurt (wo ja auch – das habe ich schon mitbekommen) in Kürze Diwali gefeiert wird. Eine richtige Antwort bekommen wir nicht.

Ravi selbst und Nepal gehört zur Kriegerkaste – auch die Sikhs werden von Hindus laut Ravi zur Kriegerkaste gezählt – allerdings ist entsprechend wikipedia der Sikhismus eine im 15. Jahrhundert entstandene monotheistische Religion.
Brahmanen – die Priesterkaste, die erste Kaste – tragen immer ein Band um die Schulter. Woraus ich dann messerscharf schloß, daß die Geschäftsleute hier in Diu am Swimming Pool alles Brahmanen sein müssen (?!).
Die dritte Kaste sind die Kaufleute. Ravi als Hindu zählt hierzu z.B. auch die Jain, wiederum eigentlich eine eigene Religionsgemeinschaft.
Unter der vierte Kaste vereinnahmt Ravi sowohl Unberührbare als auch Handwerker und Bauern. Ravi meint, sie würden ca. 40 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Aber eigentlich machen Sie die ganze Arbeit. 80% würde da mehr Sinn machen.

Ich schließe, dass die Zuordnung zu einer Kaste eher gesellschaftlich als religiös bedingt ist, aber ich könnte falsch liegen. Das unser junger Guide nicht ganz firm ist in den Kastenstrukturen in Indien, in denen er selber aufgewachsen ist, zumindest erzählt Wikipedia etwas anders. Und ich bin ein bisschen verwirrt.
Aber verwirrend und anders sind indische Gesellschaftsstrukturen sowieso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.