ÖKT 2010 – Tag 2

Nach einem für mich in dieser frühen Stunde zu abgehobenen Bibelgespräch, das ich nutzte, um das Programm zu studieren, besuchten wir Mittags einen orthodoxen Gottesdienst in einem Müchner Vorort. Der Bischof benutzte zu Ehren der deutschen Gäste teilweise die deutsche Sprache, so dass Ähnlichkeiten hörbar wurden. Sehr feierlich, das Ganze, aber auch ein bisschen, wie auf einer Bühne. Die Gottesdienstteilnehmer schauen zu. An einigen Stellen machten Gemeindemitglieder dann Kreuzzeichen, waren aber sonst eher still beteiligt.
Im Anschluss gab es dann eine Agape mit gemeinsamem Suppeessen (die Suppe schmeckte übrigens ziemlich gut).
Hier in St. Georgen gibt es auch regelmässig katholische Gottesdienste im byzanthinischen Ritus. Barbara und ich überlegen, dort einmal hinzugehen, um mehr zu erfahren.

Der Abend war dann viel lustiger: Wir waren im Frauenkabarett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.