Mit der S-Bahn in die Uckermark

An diesem verregneten Augustmorgen stieß ich auf meinem MP3-Player auf einen vergessenen GEO-Podcast über die Uckermark.

Für eine halbe Stunde sah ich nicht die Geschäftigkeit um mich herum, sondern wogende sonniggelbe Weizenfelder unter strahlendblauem Himme und eine Schafherde unter einem Apfelbaum.

Ich bekomme Entzugserscheinungen vom Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.