Von Kompong Thom nach Siem Reap

Im Arunras Hotel in Kompong Thom hatten wir ein lautes Zimmer zur Straße hin. Nachts schienen Hunde draußen zu kämpfen.

Morgens besuchen wir Sambor Prey Kuk, die älteste Tempelanlage Kambodschas.

01 – Sambor Prey Kuk

Man sieht viele Bombentrichter aus dem Bombardement der Amerikaner während des Vietnam-Krieges – Mein kleiner Guide wies mich immer wieder darauf hin. Wir wurden von Kindern begleitet, die Tücher verkauften, sie liefen die ganze Stunde und durch die ganze Anlage mit. Die Kinder konnten recht gut Englisch. Der jüngste war höchstens fünf, wahrscheinlich eher jünger. Die Tücher die sie verkaufen wollten, waren aus Kunstfaser, teils in typischem Khmer-Karo. 

Hier noch eine kleine tierische Besonderheit: Wespen

Wespen

 

Draußen vor dem Tor gab es ein Restaurant. Da stand ein kleiner Dreijähriger mit einer Rotznase und wußte noch gar nicht so richtig, was er mit den Tüchern auf seinem Arm anfangen sollte. Angeblich gehen die Kinder nachmittags in die Schule. Aber sie können sicherlich unser Geld eher brauchen als die Kinder in Angkor.

Wir kommen an Hochzeiten vorbei. Empfang an der Tür mit gelben Kleidern und weißen Anzügen.

Eine Steinbrücke aus Jayas Zeit überqueren wir zu Fuß. Sie ist immer noch in Benutzung.

Dann regnet es. Die Scheibenwischer unseres Busses funktionieren nicht. Mir fällt auf, dass ich lange keine TucTucs gesehen habe.

Nach einem Zwischenstopp an einer Brücke aus der Zeit Jayavarmans

Brücke

kamen wir um drei Uhr nachmittags dann in Siem Reap an. Dies ist eine geschäftige werdende Großstadt. Die Bürgersteige sind eine einzige Baustelle. Wir sehen einige Bettler, offensichtlich Minenopfer. Aber was gibt man? Der alte Markt hat viel Kunsthandwerk. Am Ufer des Flusses werden Anlagen bepflanzt. Der Königspalast ist leer. Daneben sind Gärten. Dahinter das Grand Hotel d’ Angkor. Das Mittagessen ist eine Fusion aus italienischer (Olivenöl, Kartoffeln) und asiatischer (Fleischgewürz) Küche.

Abends essen wir mexikanisch. Es gibt viele Motorräder und protzige Autos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.