Von den Drakensbergen nach Bloemfontain

Morgens war Adele schon wieder auf den Beinen. Glück gehabt. Wirklich! Wenn wir nicht da gewesen wären, wäre sie nämlich alleine gewesen in der Wildniss.

Wir fuhren weiter hinein ins Landesinnere, Richtung Bloemfontain. Trotz Sonntag kauften wir in einem Supermarkt ein. Am Golden Gate Nationalpark machten wir einen kurzen Zwischenstopp an einem Campground.

Um drei kamen wir an unserem Ziel an, einer Farm. Ein wunderschöner Ausblick, aber nicht mal eine Dusche. Und ich müsste doch eigentlich Haarewaschen. Naja, da muss ich dann wohl durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.