Bunjee-Jumping und eine Begegnung mit dem Tsitsikama Nationalpark

Nach dem Frühstück um halb acht gab es eine Enttäuschung: Der Ausflug mit dem Seekayak war nicht möglich. Stattdessen gingen wir Shopping in Plettenberg Bay.

Dann ging es – zum höchsten Bunyee-Jump der Welt. Sieben von uns sprangen (Dirk, Helen, Andre, Leon und Hanneke und ganz überraschend auch Dany).

Den Nachmittag verbrachten wir im Tsitsikama Natinonalpark. Den Otter Trail gab ich nach 150 Metern auf. Einfach zu glatt für mein Knie. Stattdessen ging ich an der Küste spazieren.

Nein, keine Wale, aber Massen von Rock Dazzies (Klippschliefern), die ich ganz für mich hatte.

Um halb fünf fuhren wir zurück nach Knysna. Danach machten Andre und Jelle Abendessen (Bratkartoffeln und Frikadellen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.