Knysna

Wir frühstückten um halb acht, bei strömendem Regen draussen vor der Tür. Zum Glück hörte der dann kurz darauf auf.

Wir fuhren nach Knysna hinein und machten eine Kurztour mit dem SkiBoat bis zu den Knysna Heads und eine Kaffeepause im Featherbed Private Reserve. Bis um fünf hatten wir dann Zeit zur freien Verfügung und ich ging ins Internetcafe und bummeln und genoss das Cafe Mario.

Der Abend begann in einem Billiardsalon und dann gab es Essen im JJs mit Zulugesang. Ich habe sogar eine CD.

Ach ja, Wale habe ich keine gesehen :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.