Ein Hotel in der Vorstadt von Johannesburg

Um 11 Uhr morgens (Ortszeit, was auch deutsche Zeit ist – praktisch da kein Jetlag) war ich am Flughafen in Johannesburg und kam rechtzeitig zur Abholung um 12 aus dem Gate – unter Abwehr tausender Gepäckträger.

Am Gate wurde ich abgeholt und bis zum Hotel war es eine Stunde Fahrzeit. Das Hotel ist sehr schön. Es ist mitten in einer Vorstadt und doch sieht es nach Safari aus.

Die Vorstadt ist allerdings sehr auf Sicherheit bedacht. Viele sehr hohe Mauern mit Stacheldraht.

Abends lernte ich meine Gruppe kennen: Vier Deutsche, ein Schweizer, zwei Briten, der Rest Holländer.

Und morgen früh müssen wir vor 5 Uhr aufstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.