Coral Bay und Pilbara (551 km)

Morgens konnte man ein Glasbodenboot nehmen, um sich das Ningaloo Reef anzusehen. Die Korallen sind sehr verschieden vom Great Barrier Reef. Nicht so farbig. Die Fische sind aber auch fantastisch. Schade, daß es nicht möglich war zu schnorcheln.

Auf einer Schaffarm bekamen wir Morning Tea von einer sehr netten Familie. Die Gebäude waren nach einem Taifun nagelneu.

Lunch gab es am Nanutura Roadhouse neben denm wasserführenden Ashburton River.

Weiter ging es durch den Pilbara. Endlich Outback, wie ich es erhofft hatte. Rote Erde, weite Blicke, mal viel, mal wenig Bäume.

Nach Tom Price ging es dann über Dirt Roads, ein Vorgeschmack auf die nächsten Tage.

Der Campingplatz war bemerkenswert durch den langen Weg zu den Facilities und den Swimmingpool, den ich am Folgetag nutzte. Tagsüber sollten wir die Strecke Perth/Darwin schätzen (7285 km?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.