Great Ocean Road

Halbwegs ausgeschlafen und nach einem ausgiebigen Frühstück hieß es Abschied nehmen von Virginia und James und von Melbourne

Zuerst einmal fuhren wir entlang der Ostküste der Port Phillip Bay. Viele nette – teils moderne, teils viktorianische – Häuschen, einige bestimmt ziemlich teuer. Die Vegetation ist eher europäisch.

Port Phillip Bay

Dann ging es mit der Fähre in einer Stunde nach Geelong. Und dann auf die Great Ocean Road. Das Wetter wurde immer nebliger. Und die Ausblicke – das was man sehen konnte – immer spektakulärer. Mal sehen, wie die Photos werden.

Great Ocean Road

Wir übernachteten in einem Motel in Apollo Bay. Zum Abend gab es Fish and Chips. Und eine kleine Lektion im Australian Football (Brisbane spielte gegen Richmond, einige Jungs aus Warnambool spielten auch mit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.