Flugtag

Ein kurzer Tag – von Mitternacht bis Mitternacht 16 Stunden.

Den ersten Film und die folgende Nachtphase verschlief ich mit vollem Bauch (leckeres Schweinefilet), unterbochen von kurzen Laufpausen durch die Gänge. Der folgende Thriller war nicht schlecht, den letzten Film hätten sie auch weglassen können.

Aber Meile für Meile, Stunde für Stunde, rückte Singapur näher.

Der Anschlußflug hatte anderthalb Stunden Verspätung. Um 21 Uhr (Ortszeit Singapur) ging es dann weiter Richtung Melbourne (auch hier gutes Essen, allerdings kaum Schlaf). „A knight’s tale“ hielt mich wach.

Gegen sieben war ich dann durch die Paßkontrolle, kurz vor Acht auf australischem Boden (also ziemlich genau um Mitternacht deutscher Zeit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.