Calgary, Heritage Museum, Canmore

Nach zehn Stunden Schlaf wurden wir um sieben wach und frühstückten vor dem Rest der Gruppe.

Wir hatten am vorhergehenden Abend schon einen kleinen Gang durch die Innenstadt von Calgary gemacht. Da war die Stadt zwar ganz nett, aber so gut wie vollkommen leer. An diesem Morgen war es erheblich voller.

Da es aber zum Einkaufen noch viel zu früh war auf der Reise, gingen wir in die Devonian Gardens (eine überdachte Gartenanlage, der Palmengarten ist allerdings interessanter) und in der uns verbleibenden Stunde dann ins Glenbow Museum (interessante Ausstellung über die „First People“).

Um halb Eins ging es weiter zum „Heritage Museum„, einer Art Museumsdorf, in dem sich die Leute kleiden wie im vergangenen Jahrhundert, recht interessant inklusive Dampflock und Schaufelraddampfer.

Hoffentlich bleibt das Wetter so, wie es an diesem Tag war!

Gegen sechzehn Uhr ging es weiter. Die Rockies rückten immer näher und gegen halb sieben erreichten wir das „Rocky Mountain Ski Lodge“ in Canmore inmitten der Berge. Das Abendessen nahmen wir in einem deutschen Restaurant ein. Ich hoffe das passiert nicht nochmal auf dieser Reise!

Auch unser Apartement im Hotel ist noch eine kleine Beschreibung wert. Es ist zweistöckig mit Aufenthaltsraum, Küche und zwei Schlafzimmern, eines davon auf der Galerie im 2. Stockwerk, in dem ich die ersten zwei Nächte verbringen werde.

Draußen auf der Wiese pfeifen Präriehunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.