Ayers Rock und Kata Tjuta (230 km)

Heute morgen brauchten wir die Zelte nicht abbauen. Nichtsdestoweniger hieß es früh aufstehen, um den Sonnenaufgang zu sehen.

Danach ging es zum Climb, wo neun von uns leider meinten, klettern zu müssen. Der Rest machte sich auf den Weg rund um den Rock, wofür zwei Stunden zur Verfügung standen. Gerade genug, obwohl ich gerne eine Stunde mehr gehabt hätte. Es gab viele mir nicht bekannte Pflanzen und einen Skorpion!

Als nächstes besuchten wir die Olgas und gingen auf eine Wanderung durch die Olga Gorge.

Den Nachmittag hatte ich frei und machte meine Wäsche.

Abends fotografierten wir den Rock während des Sonnenunterganges und bekamen dort Abendessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.