Isle of Skye im Regen

Heute lernten wir Skye von einer weniger schönen Seite kennen. Wie soll ich sagen? Es fieselte in Strömen.
Am Morgen hatte es noch gar nicht so schlimm ausgesehen (sonst wären wir nämlich nach Glasgow weitergefahren) aber kaum hatten wir gebucht, fing der Regen an.

Also fuhren wir mit Chris und Petra (die übrigens auch auf unserem Zimmer waren) nach Portree, dem Hauptort der Insel und durchstöberten die Geschäfte.

Es gibt dort tolle Pullover!

Nach dem Mittagessen kam etwas Langeweile auf. Der Bus zurück kam erst in zwei Stunden und das Wetter wurde eher schlimmer. Also waren wir heilfroh, wieder zurück in der Herberge zu sein. und trockene Sachen anzuziehen. Am Nachmittag machten wir es uns gemütlich und ich schaffte es endlich, meine Postkarten zuende zuschreiben.

Abends spielten wir mit Chris und Petra Monopoly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.